Pottporus

 

Pottporus ist seit 2007 eingetragener Verein mit Sitz in Herne. Urbane Kunst als eine der gesellschaftlich relevantesten Kunstformen der Gegenwart zu fördern, produzieren und vermitteln, ist zentrales Anliegen des Vereins. So bildet Pottporus das Dach für die freie Tanzkompagnie Renegade, das biennale URBAN ART Festival und die HipHop-Tanzakademie. 2009 wird das Junge Pottporus gegründet, aus dessen Arbeit das HipHop-Ensemble und Jugendfestival HipYo! hervorgehen.

 

Die Urban Arts – entstanden als autonome Kunstformen in den Straßen der Metropolen – sind nach wie vor kreativer Ausdruck eines urbanen Lebensgefühls und machen so subversiv und unmittelbar wie keine andere Kunstform aktuelle Lebensrealitäten einer diversen,  postmigrantischen Gesellschaft zum öffentlichen Diskurs. In diesem Spannungsfeld findet Pottporus Impulse für seine künstlerische Arbeit und entwickelt immer wieder neue Plattformen für urbane Kunst ebenso wie innovative Konzepte im Bereich (inter-)kulturelle Bildung und Stadtentwicklung.

 

Junges Pottporus

Festival 2013_Halt_LenaHedermann.jpg