05. - 08.11.2020 in Herne


Das junge Festival für Urban Arts

HipYo!

HipYo!  – das junge Festival für Urban Arts in Herne geht in die nächste Runde! Ob Ausstellung, HipHop-Tanztheater, Beatbox-Show oder Workshops: Vom 05. bis 08. November präsentiert der Pottporus e.V. die HipHop-Kultur in all ihren Facetten und lädt zum Zuschauen und Mitmachen ein. Kommt mit auf eine Zeitreise ins Golden Age of HipHop, erlebt das Beste aktueller Streetart und werdet die Urban Artists von morgen!
 

Corona-bedingt finden die Veranstaltungen mit einer begrenzten Zahl von Zuschauer*innen statt. Außerdem ist der Besuch aller Veranstaltungen NUR mit vorheriger Anmeldung möglich. Hier geht`s zum Anmeldeformular >>

Danke für euer Verständnis!

Programm

Urban Art from Poland across Germany to France

Ausstellungseröffnung

 3eck

DO 05.11.  ǀ ab 18 Uhr  >> Vernissage

Alter Wartesaal im Bahnhof Herne /  Eintritt frei

Sechs Künstler, eine Ausstellung. Mit „3eck“ präsentiert der Pottporus e.V. aktuelle Entwicklungen und Positionen der Urban Art. Ob Graffiti, Stencil, Illustration, Mixed Media – mit ihren Arbeiten, unterschiedlichen Techniken, Stilen und Statements zeigen die eingeladenen Künstler die ganze Bandbreite der urbanen Kunstformen.

Due.now (PL) // MOC (PL) // Amose (F) // Bilel (F) // Magin (D) // Brehmer (D) // Choko (D)

Kuratiert von Patrick Brehmer

 


 

Die Ausstellung läuft vom 05. bis 29.11.2020
Öffnungszeiten:
DO – SA 16.00 – 20.00 Uhr
SO 14.00 – 18.00 Uhr

Begrenzte Gästezahl, Anmeldung zur Vernissage per Online-Formular >>

Beatbox-Show

FR 06.11.  ǀ 13 Uhr + 17 Uhr
SA 07.11.  ǀ 12 Uhr + 16 Uhr (nur Herne)

Herner und Wanner Innenstadt  >> Details in Kürze

Human Beatbox liefert den Soundtrack zum HipYo! Festival 2020. Als Meister des Genres verleihen Carlos Beatbox Howard und Raylative der Stadt ihren Beat und beeindrucken mit unverwechselbarem Style. Verstärkt werden sie durch Tarik Guitar.

Anmeldung nicht erforderlich, aber Mund-Nasenschutz nicht vergessen!

Carlos Beatbox Howard / Foto: Michael Schwettmann

FR 06.11. ǀ 19 Uhr > Premiere
SA 07.11. ǀ 20 Uhr

Flottmann-Hallen Herne / Eintritt: 8 €
Einlass: 60 Min vor Vorstellungsbeginn

Die neue Renegade-Produktion geht mit Choreograf Niels „Storm“ Robitzky zurück zu den HipHop-Wurzeln in Deutschland. Genauer gesagt zum Anfang der 80er, als Breaking mit spektakulären Moves in den Fußgängerzonen der Großstädte für Furore sorgt. Und der Ghettoblaster zum Markenzeichen und Rap zum Soundtrack für eine kulturelle Bewegung wird.


Nach dem ersten Boom verschwindet der Tanz aus den Medien und von den Straßen. Wo steht er heute und wie hat sich seine Ästhetik weiterentwickelt? Lässt sich der Spirit der Anfangsjahre wiederbeleben, oder war er nie verschwunden?

Break-Legende Niels „Storm“ Robitzky begibt sich mit 6 internationalen Tänzer*innen der verschiedenen urbanen Stile auf Zeitreise und katapultiert das Publikum direkt ins Golden Age of HipHop.


 

Choreografie Niels „Storm“ Robitzky
Assistenz Christian „Robozee“ Zacharas
Tanz Viola Luise Barner, Souhail Jalti, Kleson Silva Moreira, Solomon Quaynoo, Wilhelmina Stark, Rymon Zacharei

Produktionsleitung Uta Graßhoff
Licht Moritz Bütow
Sound Julian Büsselberg
Bühnenbild Aaron Stratmann, Matthias Brinkhoff, Bianca Benzer

Begrenztes Kartenkontingent, Karten nur mit Anmeldung erhältlich. Zum Online--Formular >>

Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

HipYo! Roadtrip

Roadtrip & Urban Art Workshops für Jugendliche ab 14 Jahren

SA 07.11.  + SO 08.11. ǀ 10 – 17 Uhr

Quer durchs Ruhrgebiet / Teilnahme kostenlos

2 Tage, 4 Städte, dein Trip durch die HipHop-History im Ruhrgebiet. Triff Legenden, hör ihre Storys, lern ihre Skills. „Leg dein Ohr auf die Schiene der Geschichte“ (Freundeskreis '97) – und schreib die Zukunft der Urban Art.

 

Lust auf Graffiti, Rap, Breakdance, DJ-ing & Co.? Dann komm mit uns auf einen Roadtrip zu den bekannten und geheimen HipHop-Hotspots im Ruhrgebiet. Hier triffst du auf deine Vorbilder der Szene, und die Krönung: Bei verschiedenen Urban Art Workshops kannst du auch gleich noch von den Besten der Besten lernen!

Der Roadtrip findet natürlich in Gruppen und mit Begleitung statt!

Foto: Candice Seplow on Unsplash

Teilnahme ab 14 Jahre, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Eine Anmeldung ist nur für beide Tage möglich.

 

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl, Anmeldung bis zum 30.10. über das Online-Formular >>

Robozee vs. Sacre

HipHop-Tanztheater

SA 07.11. / 19 Uhr

Flottmann-Hallen Herne / Eintritt: 8 €
Einlass ab 18 Uhr

Ein kurzes Aufwärmen in der Arena, durchatmen, Warten auf den Gegner, schon bricht die Musik mit aller Klanggewalt über den Tänzer ein. Das Solo „Robozee vs. Sacre“ wirft einen einzigartigen Blick auf das wohl legendärste Bühnenwerk der Geschichte: „Le Sacre du Printemps“.

Zur Uraufführung des Balletts 1913 sorgten Komponist Igor Strawinsky und Choreograf Vaslav Nijinsky nicht nur für einen handfesten Bühnenskandal, sondern markierten ebenso die Geburtsstunde der Tanzmoderne. ​Choreograf und Tänzer Christian Zacharas erzählt den „Sacre“ nun zum ersten Mal als zeitgenössisch-urbanes Solo. Auf außergewöhnliche Art und Weise lässt Zacharas Elemente verschiedener urbaner Tanzstile mit der weltberühmten Musik aufeinanderprallen und verschmelzen, gegeneinander antreten und sich vereinen.

Choreografie & Tanz Christian ROBOZEE Zacharas
Dramaturgie Malou Airaudo
Licht Moritz Bütow
Produktionsleitung Zekai Fenerci

Foto: Oliver Look

Begrenztes Kartenkontingent, Karten nur mit Anmeldung erhältlich. Zum Online--Formular >>

Das HipYo! Festival wird gefördert durch die Stadt Herne
 

 

Die Kontaktdaten werden ausschließlich zum Zweck der Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette archiviert und bei Anfrage oder Verdacht einer Infektion an die zuständige Behörde weitergeleitet. Die Daten werden nach 4 Wochen vernichtet.

Anmeldung

Füllen Sie bitte dieses Formular aus, um sich für eine der Veranstaltungen anzumelden.

Veranstaltung wählen

© Pottporus e.V. / 2020